Öffnungszeiten

Antragsannahme, Archiv

Mo, Di, Do, Fr
8:30 - 12:30 Uhr

Bezirksabteilungen und übrige Bereiche

Di + Do
8:30 - 12:30 Uhr

Lexikon

In unserem Lexikon können Sie direkt zum gesuchten Begriff springen.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Archiv

Im Keller, aber ganz und gar nicht verstaubt

Im Archiv können abgeschlossene Vorgänge (z.B. Baugenehmigungen und Abgeschlossenheitsbescheinigungen) aus dem Geschäftsbereich der Bauaufsicht Frankfurt eingesehen werden. Statiken können in digitalisierter Form erworben werden.

Die Hotline des Archivs gibt Ihnen Auskunft, ob zu Ihrer Liegenschaft Akten vorhanden sind und wann diese bereitgestellt werden können. Bitte beachten Sie, dass eine telefonische Erreichbarkeit während der Sprechzeiten aufgrund der Kundenbetreuung nur eingeschränkt erfolgen kann. Anfragen per E-Mail sind daher zu empfehlen.

Hinweise:
Unterlagen zu Gebäuden, die vor 1945 erbaut wurden, sind zum Großteil im Krieg zerstört worden, so dass hier regelmäßig (Ausnahme: Bezirk West) keine Akten mehr vorhanden sind. Historische Unterlagen, die eventuell als Ersatz für die gewünschten Informationen herangezogen werden können, liegen gegebenenfalls dem Institut für Stadtgeschichte in Form von Bewässerungs- und Entwässerungsplänen aus der Zeit vor 1945 vor. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Hotline des Instituts für Stadtgeschichte: 069 212-35112/38853. 

Aus Datenschutzgründen dürfen Bauakten nur durch Eigentümer oder die von Ihnen bevollmächtigten Personen eingesehen werden. Dies ist in geeigneter Form nachzuweisen (Vollmacht). Eigentümer von Eigentumswohnungen müssen eine Vollmacht der Hausverwaltung oder der Eigentümergemeinschaft vorlegen. Ein Personalausweis oder Reisepass ist bei der Akteneinsicht vorzulegen. 

Die Akteneinsicht ist gebührenpflichtig. Die Gebühr richtet sich nach dem Arbeitsaufwand und beträgt in der Regel 25,00 € pro Liegenschaft. Diese können Sie bar oder per EC-Karte bei uns entrichten. Des Weiteren bieten wir Ihnen die Möglichkeit an einem unserer Kopierer Unterlagen zu vervielfältigen. Sie haben die Auswahl zwischen der Nutzung einer Kopierkarte und der Nutzung von Münzkopierern. Die Kopierkarte können Sie gegen Barzahlung bei unseren Beraterinnen und Beratern aufbuchen lassen. Für die Nutzung der Münzkopierer bringen Sie bitte entsprechend Kleingeld mit.
Das Mitbringen einer Digitalkamera ist gestattet. Steckdosen für Laptops oder eigene kleine Scanner und Drucker sind vorhanden.
Informationen zu Reproduktions-Dienstleistungen erhalten Sie von unseren Beraterinnen und Beratern. Den Kontakt finden Sie rechts im Menü. 

Sollten Sie bautechnische oder –rechtliche Fragen haben, so wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter/innen der Antragsannahme oder die/den zuständige/n Sachbearbeiter/in in der Bezirksabteilung.

Berater/in

Steffen Kling

Steffen Kling

Christian Meyer

Christian Meyer

Antje Schott

Antje Schott