Öffnungszeiten

Antragsannahme

Mo, Di, Do, Fr
8:30 - 12:30 Uhr
(Montags nur nach vorheriger Terminvereinbarung!)

Archiv

Mo, Di, Do, Fr
8:30 - 12:30 Uhr

Bezirksabteilungen und übrige Bereiche

Di + Do
8:30 - 12:30 Uhr

Lexikon

Lexikon

In unserem Lexikon können Sie direkt zum gesuchten Begriff springen.

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Barrierefreiheit

Zurück

In Wohngebäuden mit mehr als zwei Wohneinheiten müssen mindestens 20% der Wohnungen eines Geschosses barrierefrei und zugänglich sein, höchstens jedoch 20 Wohnungen (vgl. § 54 (1) HBO). In diesen Wohnungen müssen die Wohn- und Schlafräume, eine Toilette, ein Bad und die Küche oder Kochnische barrierefrei zugänglich sein. Höhere Anforderungen gelten für öffentlich zugängliche Gebäude, die in den dem allgemeinen Besucher- und Benutzerverkehr dienenden Teilen barrierefrei sein müssen (vgl. § 54 (2) HBO).

Welche Unterlagen werden benötigt?

Legen Sie uns bitte bei Neubaumaßnahmen und bei wesentlichen Änderungen im Bestand ein Planungskonzept „Barrierefreies Bauen“ (Bauvorlagenerlass 2018, Anlage 2, Punkt 10 sowie die Vordrucke BAB 34 und/oder BAB 35 gemäß Anlage 1 BVErl.) vor.

Rechtsgrundlagen / Downloads / Formulare


Hessische Bauordnung 2018 (HBO) 
Bauvorlagenerlass (BVErl)